Ratgeber für Beileidsbekundungen

Das Thema Tod berührt unser Leben zuweilen auch, weil Freunde, Bekannte, Vorgesetzte oder Kollegen den Verlust eines Menschen zu beklagen haben.

Ein sogenanntes Kondolenzschreiben ist dann von Ihnen gefordert. Vielleicht werden Sie auch zur Beerdigung geladen. Weil dies keine Alltagssituation ist, fällt es meist schwer, ungezwungen und natürlich mit dieser Situation umzugehen.

Das Kondolenzschreiben soll Anteilnahme vermitteln, Trost spenden und dem Trauerhaus signalisieren, dass Sie Ihr aufrichtiges Mitgefühl äußern.

Wenn Sie ein paar Punkte beachten, dann können Sie sicher sein, dass Ihr Kondolenzschreiben nicht nur gut gemeint ist, sondern auch gut formuliert wurde.

  • Schreiben Sie in einfachen und ehrlichen Worten, was Ihnen durch den Kopf geht und was Sie fühlen.
  • Schreiben Sie, was Sie an dem Verstorbenen besonders geschätzt haben. Verbinden Sie bestimmte Erinnerungen mit ihm? Was wird Ihnen fehlen?
  • Vermeiden Sie Floskeln und verwenden Sie nur Zitate, hinter denen Sie voll und ganz stehen.

Beenden Sie Ihr Schreiben mit einem kurzen Satz des Mitgefühls und bieten Sie eventuell Ihre Hilfe an.

In einem Trauerfall die richtigen und vor allem tröstende Worte zu finden, ist für die meisten Menschen nicht einfach. Wichtig ist zunächst einmal, dass Ihre Kondolenz handschriftlich sein sollte. Schreiben Sie das, was Sie empfunden haben, als Sie von dem Trauerfall gehört haben, und schildern Sie schöne gemeinsame Erlebnisse. Die folgenden Formulierungsvorschläge sollen Ihnen als Anregung dienen:

Im Folgenden finden Sie einige hilfreiche Tipps zum richtigen Verhalten in einer solchen Situation:

 

Wir haben ein paar Richtlinien für Sie zusammengestellt, die es Ihnen leichter machen sollen:

Formulierungshilfen

Anschrift

  • Richten Sie Ihr Schreiben an die Familie X oder Frau/Herrn X
    Die Formulierung „An das Trauerhaus“ ist nicht mehr zeitgemäß.

Persönliche Anrede

  • Die Formulierung der direkten Ansprache ist abhängig von Ihrer
    Beziehung zum Verstorbenen und seinen Angehörigen.

Einleitende Worte

Beginnen Sie direkt mit Ihrer Kondolenz:

  • Wir können es nicht fassen, dass … uns für immer verlassen hat
  • Zum Tode von … sprechen wir Ihnen unser tiefes Mitgefühl aus
  • Der plötzliche Tod … hat und sehr getroffen
  • Mit großem Bedauern haben wir heute vom Tode … erfahren
  • Mit Bestürzung haben wir vom tragischen Tod …. erfahren
  • Es schmerzt so sehr, einen guten Freund zu verlieren
  • Die Nachricht vom plötzlichen Tod Ihres Geschäftsführers hat uns sehr getroffen

Würdigung des Verstorbenen, Worte der Erinnerung und Wertschätzung

Was haben Sie besonders geschätzt, was wird Ihnen fehlen, woran erinnern Sie sich gerne?

  • Viele Menschen werden sich dankbar und liebevoll an … erinnern
  • Wir haben … freundliche und warmherzige Art sehr geschätzt
  • Wir haben … sehr lieb gehabt
  • … positive Lebenseinstellung war und ist uns immer ein Vorbild
  • Unser Leben wird ohne … ärmer und kälter sein
  • … war mein bester Freund/in und wird mir fehlen
  • Wir werden … in bester Erinnerung behalten
  • Und das Lebenswerk im Sinne von … fortführen
  • In all den Jahren unserer Zusammenarbeit haben wir seine faire, herzliche Art geschätzt
  • Wir können wohl kaum ermessen, welchen Verlust der Tod von …
    für Ihr Unternehmen darstellt

Beim Tod eines Kindes

  • … war der Sonnenschein in eurem Leben
  • Während der kurzen Zeit auf dieser Erde, war jeder Augenblick wertvoll
  • Kaum da, musste … schon wieder fort
  • Im Herzen wird … immer weiter leben

Abschließende Worte Mitgefühl und Hilfsangebote

  • … wird uns allen fehlen
  • Wir trauern um einen wertvollen Menschen
  • Wir werden … Andenken in Ehren halten
  • All unsere liebenden Gedanken und Erinnerungen sind bei …
  • Mögen Ihre Glaubensüberzeugungen Ihnen und Ihren Angehörigen
    Trost und Hilfe sein
  • Ich bin jederzeit für … da
  • Seid umarmt
  • Mit stillem Gruß
  • Wir trauern mit
  • In tiefer Trauer und innigem Mitgefühl
  • In tiefer Anteilnahme
  • In aufrichtiger Verbundenheit

Das Angebot, für den anderen da zu sein, sollte aufrichtig und ernst gemeint sein und ist vor allem nach der Beisetzung, auf dem langen und einsamen Weg eines Trauernden, hilfreich.

CORONA-VIRUS

Wichtige Information:

Fast stündlich erreichen uns neue Informationen zur aktuellen Corona-Situation in Deutschland und weltweit. Es werden immer weitere Maßnahmen zur Risikominimierung und zum Schutz der Bevölkerung ergriffen. All diese Einschränkungen haben auch einen Einfluss auf unsere tägliche Arbeit.

Wir möchten sowohl unsere Mitarbeiter als auch unsere Kunden vor einer möglichen Infektion schützen. Selbstverständlich liegt es uns auch nach wie vor am Herzen, Ihre Wünsche für die Gestaltung einer Bestattung und individuellen Trauerfeier zu ermöglichen.

Aufgrund der veränderten Situation kann es jedoch momentan in einigen Bundesländern zu Einschränkungen wie z. B. der Schließung öffentlicher Trauerhallen kommen. Daran können wir derzeit leider nichts ändern.

Seien Sie dennoch unbesorgt: Selbstverständlich beraten wir Sie weiterhin gerne zu den Möglichkeiten einer persönlichen und tröstlichen Abschiednahme.

Wir befinden uns im Austausch mit den zuständigen Behörden und stehen auch bundesweit mit vielen Kollegen anderer Bestattungsunternehmen im Gespräch. Über den aktuellen Stand, der unsere Region betrifft, halten wir Sie auf dem Laufenden.

Wenn Sie Fragen haben oder unsicher sind, wie Sie sich im Trauerfall verhalten sollen, rufen Sie uns bitte an. Wir stehen Ihnen zur Seite und helfen Ihnen gerne weiter.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Harter Bestattungen